Herbstgedanken 2011

Warum fliegen Äpfel nicht in den Himmel um gegessen zu werden
sondern faulen am Boden
warum fliegen rote Blätter nicht mit den Falken
um Geschichten zu erzählen
warum riecht warmes Hasenfell so süss nach
Heu und Mais und der letzten Ernte
warum ist diese geballte Hitze noch in den Wäldern und den Herzen
und doch mancher Menschen Herz so eiskalt.

Warum weinen nachts Tränen in Spinnennetzen mit Birkensamen
ausgesaugte Hüllen von Insekten und draussen scheinen die Sterne
warum hören wir nicht einfach und lassen uns treiben

29 August 2011

Meine Nase ist Müde
meine Augen fallen zu
und doch riech ich süssen Pilzduft und den Honiggeruch des letzten gemähten Grases
mein Herz ist noch voll vom Abschied der Sehnucht nach flimmernder Hitze und
Sommernächten voller Träume die fehlen
und schon kommen die Nebel geschlichen
mit fahlen Gesichtern

Sonnenblumenkerne fallen lautlos

17. September 2011

Kommentare sind geschlossen.