Kategorie-Archiv: Nachdenkliches

Allerheiligen, Barock und/oder Halloween

Was haben die drei Schlagwörter miteinander zu tun?

Erstmal ganz simpel: Der Feiertag Allerheiligen soll Anlass sein, der Heiligen und der Toten zu gedenken und beides, Tote und Lebendige, Heilige und Unheilige zusammenzuführen. Das macht Halloween eigentlich auch, nur die kommerzielle Hype darum ist neoarmerikanisch, der Ursprung ist einmal katholisch-irisch und dann noch keltisch-heidnisch.

Im Barock war das „memento mori“ allgegenwärtig. Viele Symbole errinnern an die des Halloween, wenn ihnen auch der kommerzielle Charakter fehlt.

Links dazu:

https://de.wikipedia.org/wiki/Halloween

https://de.wikipedia.org/wiki/Memento_mori

Allerheiligen

Die Luft ist klar,
die Sonne vergoldet die Bäume.
Es ist, als flögen Seelenwolken umher,
von allen, die wir lieben,
von den all den Heiligen,
es ist, als könnten wir sie riechen ..

Die Trauerweide

Ein Schlafversuch
zu gequält ist meine Seele um
Wolkenträume zu haben
leicht und friedvoll

ich falle hinab
doch mein Körper ist elektrisiert
es ist mir heiss und eiskalt
eine Hand zuckt

und dann sehe ich
die Trauerweide
unter der ich schlief als Kind
unter ihrer lindgrünen Blätterdecke

herausgerissen der Stamm die Blätter verdorrt
sie ist nicht mehr

Nur noch in meinem Herzen

09 Dezember 2011

Draussen – für Trakl, Schumann und Brahms

Das Lied der Nachtigall ist stumm
und doch hör ich sie in meinen Träumen
Regentropfen nähren Blumen und das Gras
neues Moos
der Winter und die alten schlimmen Sachen
schwemmen zu Gaia in den Boden
die weise Göttin hält
all das Leid in Händen
wie der alte weise Baum
der sturmgeprüft
Jahr um Tag da draussen steht
in eisesglut und hitzeskälte
weil er Bote der Schöpfung ist

Die Nacht ist so tröstlich denn
es ist so leise
kein Auto. kein Weinen
die Silberpappeln singen im Wind
husch husch
hinter den Wolken schaut der Mond nach den Fischen im Teich
ein Mäuschen trappst im Wald
ein kleines Käuzchen raschelt im Nest
gluggs
ein Frosch dreht sich im Schilf
Eidechsen schauen schon nach den ersten Sonnenstrahlen

16 April 2012