Kategorie-Archiv: Lektuere

Aus der Ferne (Quelle: http://www.deutsche-liebeslyrik.de/)

Aus der Ferne

Wann denkst Du mein?
Wenn wunderherrlich aufgeblüht,
Im reichsten Frühlingsglanz,
Die Erde Dir entgegenglüht?

Wann denkst Du mein?
So oft ein wehmuthsvolles Lied,
Durch frohen Stundentanz,
Mit Sturmesmacht zu Dir hinzieht?

Denkst Du wohl mein?
Wenn laute Freude Dich umschließt?
Wenn Jubelharmonie
Beglückend auf Dich niederfließt?

Wann denkst Du mein?
Am frühen Tag, in später Nacht,
Schließt sich Dein Auge nie?
Bevor Dein Herz an mich gedacht?

Ludwig Foglar (1819-1889)

Die Offenbarung des Johannes 19. Kapitel

17. „Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen und er schrie mit großer Stimme und sprach zu allen Vögeln, die unter dem Himmel fliegen: Kommt und versammelt euch zum Abendmahl des großen Gottes.“

18. „Daß ihr esset das Fleisch der Starken …. der Kleinen und der Großen!“
….

19. .“.. und alle Vögel wurden satt von ihrem Fleisch.“